Therapien

In meiner Praxis arbeite ich mit den klassischen Therapieformen der Traditionellen Chinesischen Medizin. Zur bekanntesten Methode zählt die Akupunktur.

Akupunktur

Blockaden lösen und Defizite füllen

Traditionell versteht man unter Akupunktur die Regelung des Flusses der Lebensenergie (Qi)

In der Akupunktur werden sehr dünne Nadeln in ausgewählte Punkte am Körper eingestochen. Die Anzahl der gesetzten Nadeln ist dabei variabel.

Der Körper reagiert entsprechend auf die Impulse der Nadelsensationen  – sei es um Blockaden zu lösen oder Defizite zu füllen. Durch Manipulationen an der Nadel wird ein Gefühl an der Einstichstelle oder im Verlauf der Energiebahnen ausgelöst (De-Qi-Gefühl).

Die Wirkung der Behandlung kann bis zu einem Tag noch spürbar sein – ähnlich den Muskeln nach einer Sporteinheit.

Feuerschröpfen

Lockerung und Entschlackung

Beim Schröpfen werden traditionell Glaskugeln auf die Haut der Patienten aufgesetzt, in denen durch eine Flamme ein Unterdruck erzeugt wurde. Dadurch wird die Haut, Unterhautgewebe, Bindegewebe und Muskeln leicht in das Glas hineingezogen. Dies kann eine Lockerung von Verkrampfungen bewirken, die Durchblutung wird angeregt und Schlacken aus dem Gewebe abtransportiert.

Kräuterheilkunde

Chinesische Arzneimitteltherapie

Die Chinesische Arzneimitteltherapie verwendet vorwiegend Pflanzenteile (Wurzeln, Rinden, Blüten und Blätter), aber auch Mineralien und einige Tierprodukte. Ein Grundsatz der Traditionellen Chinesischen Medizin ist die Erkenntnis, dass das Ganze mehr ist als die Summe seiner Teile. Deshalb werden einzelne Kräuter und Substanzen in der Regel miteinander kombiniert. Damit können erwünschte Wirkungen gegenseitig verstärkt, unerwünschte aufgehoben oder gelindert werden. Die Kräuter werden individuell zusammen gestellt und für den Patienten in einer dafür spezialisierten Apotheke bestellt.

Teilen mit:

Gefällt mir:

Gefällt mir Wird geladen...
%d Bloggern gefällt das: