Wie du dein Immunsystem mit der TCM stärken kannst

Der Klassiker der chinesischen Medizin, das Huang Di Nei Jing / Su Wen beschreibt die Aufgaben des Arztes: “Die Weisen behandeln nicht diejenigen, die bereits erkrankt sind, sondern diejenigen, die noch nicht erkrankt sind. Sie ordnen (ihren Staat) nicht erst (in einer Situation des) Aufruhrs, sondern bereits bevor ein Aufstand entstanden war“

Viele Informationen hinsichtlich Corona – COV-2 – Infektion schwirren derzeit durch Medien und Köpfe. Man kann über Maßnahmen verschiedener Ansicht sein – womit man aber sicher immer richtig liegt ist, sein  Immunsystem zu stärken. Dazu zählen auch in der TCM der Körper – Geist – und Seele!

Was kann ich tun um meinen Körper zu stärken?

Ernährung

  • frische, überwiegend pflanzlich basierte Lebensmittel – wo möglich in Bio-Qualität
  • viele Gewürze wie Ingwerwurzel, Kardamom, Zimt, Koriander etc. unterstützen das Mikrobiom im Darm. Wer würde heute noch anzweifeln, dass die Gesundheit im Darm sitzt? Nicht alle Gewürze sind für jeden gut – So kann Chili oder Ingwer z.B. Magenhitze verursachen und zu unerwünschten Symptomen mit Magendrücken oder Sodbrennen führen. Eine TCM-Diagnose hilft da sich auf die richtigen Lebensmittel und Gewürze zu konzentrieren.
  • ausreichend warmes Wasser trinken – dies stärkt die Milz – die in der TCM für die Transformation und Transportation der Nahrung steht – übrigens auch auf geistiger Ebene – insofern ist die optimale Ernährung auch für die Gelassenheit unersetzlich.

Natur

  • Bewegung egal ob zu Fuß, auf dem Rad – langsam oder joggend. Die Natur ist  unsere größte Heilerin! Mindestens 1h täglich helfen Körper und Geist und die Seele kann sich dadurch viel leichter Aufmerksamkeit verschaffen! 
  • Aus Sicht der TCM: Die äußere Bewegung bewegt das Qi im Inneren. Qi bewegt Blut und Flüssigkeiten und sorgt für das Funktionieren der Organe.
  • Vitamin D wird im Fettgewebe eingespeichert. Der Körper aktiviert über die Bewegung Vitamin D und erst dann kann es seine Aufgabe erfüllen, unter anderem die Immunabwehr im Körper zu stärken.

Kneipp Wassergüsse

  • Auch dadurch wird Vitamin D aktiviert.
  • Nach dem warmen Duschen bei den Waden anfangen und 5-7 Sekunden kaltes Wasser darüber laufen lassen. Anschließend mit den Oberschenkeln,  Armen, dem Rücken und Gesäß ebenso fortfahren.

Akupunktur

  • Akupunktur und Chinesische Heilkräuter helfen präventiv und unterstützen wo es nötig ist

Was tut meinem Geist gut?

Natur

Ich wiederhole es sehr gerne: Bewegung in der Natur ist für den Geist ebenso erfrischend wie für den Körper. Eine Tour durch den Wald über Wiesen oder durch das umliegende Moos inspiriert den Geist und motiviert ungemein für die nächsten Schritte im Leben! Wer sich einmal am Tag an der frischen Luft auspowert ist außerdem viel eher für den nachfolgenden Tipp zugänglich: 

Entspannungsübungen

Yoga – Meditation – QiGong – jeder kann seinen Zugang finden um mit seiner Seele in Kontakt zu treten. Auf Seelenebene gibt es weder Angst noch Hass, Neid, Manipulationen oder Ähnliches. Ich lebe in der Überzeugung, dass wir auf Seelenebene in dem Wunsch hier auf Erden inkarnieren,  Erfahrungen zu erleben. Auf Seelenebene wissen wir dass wir immer in der Liebe ankommen werden,,egal welche Wege wir mit unseren Entscheidungen hier in unserer Verkörperung gehen. Außerdem bin ich mir sicher, dass wir es vollkommen in der Hand haben, mit unserer Vorstellungskraft unsere Realität zu schaffen. Je weniger wir dies aktiv leben, umso mehr lassen wir uns von den Vorstellungen anderer Menschen einbinden. Wer also nicht den derzeitigen Weg der Angst weiter gehen will tut gut daran Zeit für Meditation, Yoga oder QiGong zu investieren. Ruht der Geist in der Gelassenheit, zeigen sich Gelegenheiten und Wege in die Freude, Vitalität, Kreativität und ja – natürlich in die Liebe!

Was sagt die TCM dazu? Jedem Funktionskreislauf / Meridian sind bestimmte Emotionen zugeordnet. Sie werden von diesem Meridian und seiner Funktionsfähigkeit beeinflusst und umgekehrt. Die Lebensangst sitzt in der Niere. “Es geht uns an die Nieren” Unser Gehirn wird von der Nierenessenz versorgt. Wen wundert`s dass uns Angst wahnsinnig machen kann? 

Die Nieren stehen in der TCM für die Basis – aus Ihnen entstehen alle anderen Funktionskreisläufe. Allein dieses Bild zeigt, wie wichtig es ist die Angst in Urvertrauen zu transformieren.

Besonders wichtig ist auch die eigene Gelassenheit. Denn Angst lähmt, macht wahnsinnig und ist meist der Ursprung einer Krankheit. Deine Energie lässt sich leicht anheben – zum Beispiel durch entsprechende Lektüre, Podcasts, Filme, Hörbücher etc. Bei Interesse gebe ich Dir gerne ein paar Tipps.

Wir können das Beste aus der Situation machen und diese Tage aktiv für bewusste Spaziergänge, Entspannungsübungen, Yoga und Self-Care Tage nutzen. Bleibt gesund!


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.